Aiguille Sans Nom Südgrat


Die Aiguilles Dorées sind ein 1.3km langer Kamm aus Granitspitzen, die zwischen dem Plateau du Trient und dem Glacier de Saleina rund 400m aus dem Gletscher ragen. Die Kette erhielt ihren Namen im Bezug auf die goldige Farbe des soliden Gesteins. Besonders attraktiv sind hier die Klettertouren in der Südflanke sowie die integrale Überschreitung des gesamten Kamms.


Im SAC Tourenleiterkurs klettern wir über den Südgrat der Aiguilles Sans Nom. Diese Tour muss hauptsächlich und inkl. der Standplätze selber abgesichert werden. Der Fels hier ist sehr dankbar für diese Aufgabe. Ausserdem bietet der Weiterweg über die Spitzen der Aiguilles Dorées bis zur Abseilpiste beim Trident vielseitiges Ausbildungsgelände für die zukünftigen Tourenleiter.


Ausblick von der Cabane du Trient zu den Aiguilles Dorées.


Wunderschöne Morgenstimmung auf dem Plateau du Trient. Blick Richtung Aiguilles du Tour.


Nach dem wir den Col des Plines überquert haben befinden wir uns am Fuss der Aiguilles Dorées Südwände. Die ersten Sonnenstrahlen wärmen unsere Linie auf. Der Einstieg zur Route befindet sich beim roten Gendarmen an der Licht-Schatten Grenze. Am Horizont erkennt man die beiden Gipfel der Aiguilles Sans Nom.


Ganz toller Kletterfels und die Farbe stimmt auch noch.


Blick vom Aiguille Sans Nom Südgipfel zum Nordgipfel. Nach der Klettertour überschreiten wir die Aiguilles Dorées nach Osten bis zur Dièdre Copt und weiter zum Trident.


Abseilen über die Dièdre Copt.


Über die Abseilpiste beim Trident geht`s runter auf das Plateau du Trient.

Icon_Mail.png
Icon_Insta.png
Icon_Blog.png