Alpler Flue (Bisistal)

Schönes und ruhiges Herbstklettergebiet im hintersten Bisistal. Das Felsband ist nach Süden ausgerichtet. Der Zustieg wäre ab der Ruosalp kurz. Leider wurde die Alpstrasse mit grossen Felsbrocken zubarikadiert. Wir schlucken leer und steigen ab Talstation Glattalp zu. Eigentlich wollten wir heute klettern und nicht wandern.

Beim Felsband angekommen queren wir auf schmalem Weg bis zum Sektor “Lucky Punch” mit der Route “Rampeteger”.  Diese Route wurde in der Zeitschrift “Die Alpen” mit sehr ansprechenden Bildern angepriesen.



Routenverlauf “Rampeteger”: Die Route schlängelt sich den einfachsten Passagen entlang die Wand hoch.



Zweite Seillänge: Trotz der Steilheit immer schön griffig.



Die dritte Seillänge quert an sehr schönem Fels nach links zu einem Hängestand. Hier haben wir schon ziemlich viel Luft unter uns. Yeah.



Vierte Seillänge: Das Bild aus den “Alpen”, mit einer anderen Protagonistin:-)



In der fünften und letzten Seillänge: Hier wechselt der Charakter der Kletterei. Fokus auf die Fusstechnik und gerade den Pfeiler hoch. Schade dass die Route schon fertig ist. Davon hätten wir noch ganz viel genommen…

Unterwegs mit Kletterlehrerin Franziska Fritschi. Merci vielmal für die schönen Fotos!

19 Ansichten
Icon_Mail.png
Icon_Insta.png
Icon_Blog.png