Balfrin und Ulrichshorn

Die sehr lange Gletscherwanderung am Fuss des Mischabel Massivs beginnt in Gasenried bei Grächen und endet in Saas Fee. Wir machen zusätzlich einen Abstecher auf den Balfrin, bevor wir über das Ulrichshorn zu den Mischabelhütten absteigen.


Die letzten Meter vor der Hütte. Der Weg führt zuerst durch frische, hellgrüne Lärchenwälder und zuletzt über Moränen und Blöcke vorbei am beeindruckenden Abbruch des Riedgletschers.


Ankunft bei der Bordierhütte.


Frühmorgens auf dem Riedgletscher. Wir sind am längsten Tag unterwegs und der Tag bricht bereits kurz nach vier Uhr an.


Sonnenaufgang am Nadelgrat. Es ist eisig kalt und die Luft sehr klar. Auch wegen diesen Momenten lohnt sich ein früher Start.


Der Gipfelgrat des Balfrins über dem Nebelmeer.


Aufstieg zum Ulrichshorn. Im Hintergrund der Balfrin.


Wir sind früh in der Saison. Der Hüttenweg der Mischabelhütten ist noch tief eingeschneit und wirkt bei diesen Verhältnissen wie eine Bergtour. Macht nichts. Wir haben soeben eine Rösti gegessen und sind wieder voller Elan.

Toller Tierfblick nach Saas Fee.




Icon_Mail.png
Icon_Insta.png
Icon_Blog.png