Pasta Tour light zur Capanna Regina Margherita

Imposante, fünftägige Alpin- und Gletscherwanderung von Zermatt, Klein Matterhorn via Val de Véraz, Val de Gressoney, Punta Indren, Monte Rosa und Gornergletscher. Der Aufenthalt in der Capanna Regina Margherita ist der Höhepunkt dieser Tour. Diese Hütte des CAI (Club Alpino Italiano) liegt äusserst exponiert auf dem Gipfel der Punta Gnifetti auf 4554 m.ü.M. (kein Witz) und ist nur über spaltenreiche Gletscher und mit einer guten Akklimatisation und Vorbereitung zu erreichen.



Eine lustige Gruppe auf dem Breithorn 4164 m.ü.M. bei Zermatt. Diesen Aussichtspunkt nehmen wir auf dem Weg ins Rifugio Mezzalama mit.



Abstieg über den spaltenreichen Ghiacciaio di Verra: Hinter der Felsspitze links im Bild sitzt das Rifugio Ayas. Dort nehmen wir eine Gatorade zur Stärkung für den weiteren Abstieg.



Beim Gletschersee am Ende des Ghiacciaio di Verra. Bald kommen wir im Rifugio Mezzalama an, wo wir übernachten.



Tagesanbruch beim Rifugio Mezzalama im Val de Véraz, 3004 m.ü.M. Wir machen uns bereit für die Wanderung über Pian de Véraz zum Colle Bettaforca. Weiter fahren wir mit den Bahnen zuerst ins Val de Gressoney ab und zur Punta Indren. Von dort steigen wir zum Rifugio Mantova, 3450 m.ü.M. hoch.



Am Morgen früh geht`s los in Richtung Gletscher und Lisjoch. Im Hintergrund das Rifugio Mantova und das Nebelmeer über dem Aostatal.





Zumsteinspitze, 4563 m.ü.M. Dieser äusserst aussichtsreiche Gipfel nehmen wir auf dem Weg zur Punta Gnifetti mit. Im Hintergrund die Silhouette der Capanna Margherita.



In der Capanna Regina Margherita, 4554 m.ü.M. : Hier geniesst man feinste, hausgemachte Pizza Margherita auf dem Südbalkon.




Diese, und weitere historische Bilder erzählen aus der Vergangenheit. Links die Königin und rechts die Erbauer der ersten Hütte im Jahre 1890. Wir sind beeindruckt, das dies damals möglich war und versuchen uns vorzustellen, wie sich diese Arbeiter vor Wind und Wetter geschützt haben.



Die Morgenstimmung vom Hüttenbalkon aus. Es ist halb sieben Uhr und die Sonne wird gleich aufgehen.




Sonnenaufgang!





Eindrücklicher Abstieg über den zerrissenen Grenzgletscher zur Monte Rosa Hütte.



Nach einer Stärkung in der Monte Rosa Hütte wandern wir über den neuen Panoramaweg zur Bahnstation Rotenboden am Gornergrat.

Icon_Mail.png
Icon_Insta.png
Icon_Blog.png